Stellenausschreibung Sachbearbeiter/in Finanzen

Im Amt Bad Doberan-Land ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle neu zu besetzen:

Sachbearbeiter/in Finanzen

Aufgabengebiete:

 Haushaltsplanung:

Aufstellung und Vollzug der Haushalts- und Nachtragshaushaltspläne amtsangehöriger Gemeinden, Berichtswesen, Mitwirkung bei der Erstellung von Jahresabschlüssen

Geschäftsbuchhaltung:

Erfassung von Geschäftsvorfällen, Prüfung der Belege hinsichtlich Vollständigkeit und Kontierung der doppischen Konten, Buchung der Geschäftsvorfälle (Buchungsfreigabe) gemäß Kontenplan unter Einhaltung der Grundsätze ordnungsgemäßer Buchhaltung

 

gewünschte Qualifikationen sind:

– Abschluss Verwaltungsfachangestellte/r oder Verwaltungsfachwirt/in, Bachelor oder eine gleichwertige Qualifikation in der Fachrichtung Finanz- oder Bilanzbuchhaltung

– Kenntnisse und Berufserfahrung im doppischen Haushalts- und Kassenrecht

– fundierte EDV-Kenntnisse

– selbstständiges, ziel- und ergebnisorientiertes Handeln

– Kommunikations- & Durchsetzungsvermögen

– Belastbarkeit, Teamfähigkeit, Flexibilität und hohes Maß an Einsatzbereitschaft

– freundliches und kompetentes Auftreten

– Bereitschaft zur Teilnahme an Sitzungen der kommunalen Gremien

– Führerschein Klasse B
Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 40 Stunden. Der Arbeitsort ist Bad Doberan.

Die Vergütung erfolgt in der Entgeltgruppe 8 TVöD.

Interessenten senden ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (tabellarischer Lebenslauf, Ausbildungsnachweise, Arbeitszeugnisse, lückenloser Beschäftigungsnachweis) bitte bis zum 07.04.2017 an das

Amt Bad Doberan-Land
Die Amtsvorsteherin
Kammerhof 3
18209 Bad Doberan

oder als PDF-Datei an mandy.kothke@doberan-land.de  .

 

Es werden keine Eingangsbestätigungen verschickt. Aus Kostengründen senden wir die Bewerbungsunterlagen nicht zurück. Verzichten Sie daher bitte auf das Einreichen von Schnellheftern oder Bewerbungsmappen. Sofern Ihnen eine schriftliche Ablehnung zugeht, werden Ihre Unterlagen nach Abschluss des Verfahrens vernichtet. Auf ausdrücklichen Wunsch können die Bewerbungsunterlagen zurückgesandt werden.

Vorsorglich weisen wir darauf hin, dass alle Kosten, die im Zusammenhang mit diesem Bewerbungsverfahren stehen, von uns nicht übernommen werden.

gez. Kalweit
Amtsvorsteherin