Beiträge

Stellenausschreibung Politesse/Verkehrsüberwacher (m/w/d)

Bad Doberan, 10.01.2020

S T E L L E N A U S S C H R E I B U N G
des Amtes Bad Doberan-Land

Politesse/ Verkehrsüberwacher (m/w/d)



Zur Unterstützung der Überwachung des ruhenden Verkehrs im Amtsgebiet des Amtes Bad Doberan-Land werden vom 01.05.2020 bis 30.09.2020 zwei Arbeitskräfte auf der Basis einer geringfügigen Beschäftigung gesucht.

Arbeitsschwerpunkte:
– Erteilung von Verwarnungen im ruhenden Verkehr
– Abgabe von mündlichen und schriftlichen Stellungnahmen zu Einlassungen der Betroffenen
– Aufnahme von Ordnungswidrigkeitsanzeigen
– Anregungen und Beschwerden von Bürgern entgegennehmen und weiterleiten
– Auskunftserteilung an Besucher usw.

Voraussetzungen:
– korrektes, sicheres und couragiertes Auftreten
– freundlicher Umgang mit den beteiligten Bürgern
– Flexibilität, Einsatzbereitschaft und kollegiale Zusammenarbeit
– sicherer und freundlicher Umgang mit Bürgern
– uneingeschränkte physische (langes Stehen und Gehen bei jedem Wetter) und psychische Belastbarkeit
– Bereitschaft zum Tragen der vorgeschriebenen Dienst- und Schutzkleidung, welche gestellt wird
– Bereitschaft zur überwiegenden Tätigkeit am Wochenende
– Führerschein der Klasse B
– erwartet werden der Hauptschulabschluss sowie eine abgeschlossene Berufsausbildung
– gutes Deutsch in Wort und Schrift

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 9 Stunden.
Die Vergütung erfolgt derzeit in der Entgeltgruppe 1 TVöD-VKA.

Interessenten senden ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (tabellarischer Lebenslauf, Ausbildungsnachweise, Arbeitszeugnisse, lückenloser Beschäftigungsnachweis) bitte bis zum 31.01.2020 an das

Amt Bad Doberan-Land
Der Amtsvorsteher
Kammerhof 3
18209 Bad Doberan

oder als PDF-Datei an mandy.kothke@doberan-land.de.

Es werden keine Eingangsbestätigungen verschickt. Aus Kostengründen senden wir die Bewerbungsunterlagen nicht zurück. Verzichten Sie daher bitte auf das Einreichen von Schnellheftern oder Bewerbungsmappen. Sofern Ihnen eine schriftliche Ablehnung zugeht, werden Ihre Unterlagen nach Abschluss des Verfahrens vernichtet. Auf ausdrücklichen Wunsch können die Bewerbungsunterlagen zurückgesandt werden.
Vorsorglich weisen wir darauf hin, dass alle Kosten, die im Zusammenhang mit diesem Bewerbungsverfahren stehen, von uns nicht übernommen werden.

gez. Lübs
Amtsvorsteher